Seiten

Dienstag, 16. August 2016

Druck

Es setzt mich auch schon unter Druck, nicht unter Druck gesetzt zu werden.

Dienstag, 9. August 2016

Und wenn er die Tränen des Herzens wegwischen kann, ist es auch in Ordnung, wenn seine Berührungen sichtbare Spuren hinterlassen.

Samstag, 9. Juli 2016

Viele kleine Bilder

Mal wieder etwas Buntes - zur Feier des schönen Sonnenwetters, welches ich derzeit aufgrund meiner Agoraphobie nicht genießen kann.
Was denkt ihr von den Bildern? Zu viele Mandalas?










Freitag, 8. Juli 2016

Ein Elefant auf dem Mond

Vergib mir, doch

I.
Wasch' lieber deine Hände einmal,
einmal - einmal mehr,
ein zweites Mal - einmal mehr,
glorreich wie Druckertinte auf einem Geldschein.
Beiß' hinein und
deine Lippen werden zu Papier.
Der Schmerz schierer Austrocknung,
aus Verlangen und Sehnsucht,
entsetzt von dem Leitungswasser
in meinen Lungen. 

II.
Du verstehst es nicht.
Du verstehst mich nicht.
Auf dem Mond tanzt ein Elefant
und jeden Nachmittag,
jeden Gott-verdammten Nachmittag,
stampft er auch auf
meinem Herzen.

III.
Jungen und Mädchen werden erwachsen.
Sie werden alt; ja, das auch.
Zähne sind der leichteste Teil davon.
Zermürbe alles
in einen Schatten aus Gold,
lass' sie in die Verzweiflung hinein sinken,
die Milchzähne der Vergangenheit.
Denk' nicht mehr zurück.

IV.
Du hast mich nicht geliebt
wie die Trauer, die immer
und gegenwärtig an dir nagt.
Vergib mir, doch
mit Schmetterlingsflügeln
kämpft man nicht gegen Elefant.
Unser Himmel saugt uns ein.
Ein elekrischer Gehweg
in dieser stromlosen Welt. 

Donnerstag, 7. Juli 2016

Pusteblume

Selbst im Sommer werden Fenster geschlossen.
Und ich? Ich kann mich nicht daran erinnern, wann meine Reflektion mir das letzte Mal in die Augen sah.